Klimapolitik neu denken

Prof. Dr. Manfred Teufel

Am 22. Januar 2020 hielt Judith Skudelny, MdB für die FDP, im Paladion ein Vortrag zum Thema „Klimapolitik neu denken“. Sie setzte sich für eine neue Umweltpolitik ein, jenseits von Verboten und Bevormundung.

Nachhaltige Umweltpolitik verbinde ökonomische, ökologische und soziale Aspekte. Mit nationalen Alleingängen und teurer aber wirkungsloser Symbolpolitik verliere man die Unterstützung der Bevölkerung. Umwelt und Klimaschutz könne nur funktionieren, wenn er mit wirtschaftlichem Fortschritt verknüpft werde.

Dabei können neue Technologien, effiziente Verfahren und ressourcenschonende Lösungen hilfreich sein. Damit wir auch in Zukunft eine lebenswerte Stadt Böblingen haben und uns rechtzeitig auf den erkennbaren Klimawandel einstellen, hat die Böblinger FDP-Fraktion bereits 2019 drei umweltrelevante Haushaltanträge eingebracht und einen interfraktionellen Antrag zur Verbesserung des Klimas maßgeblich mitgestaltet.

Die Verwaltung wurde aufgefordert, ein Konzept für einen klimaangepassten Marktplatz zu erstellen, damit er auch an heißenTagen uneingeschränkt genutzt werden kann. Dieser Antrag passt in das FDP-Konzept vom Schlossberg als Kultur- und Bildungshügel. Darüber hinaus regten wir eine Verschönerung des Baumovals und der Albabrücke sowie eine Neugestaltung des Radwegs von Holzgerlingen nach Böblingen an. Das Baumoval könnte zum Beispiel zu einem Familienpark umgestaltet werden und der gesamten Bevölkerung gerade auch im Sommer zur Verfügung stehen.

Der interfraktionelle Antrag schlägt einen Ausbau der Wärmeversorgung vor, eine absolute Notwendigkeit zur Erreichung der Klimaziele. Wir werden darauf achten, dass unsere Vorschläge möglichst bald realisiert werden.

Prof. Dr. Manfred Teufel FDP-Fraktion